Herzlich
willkommen
auf den Webseiten des
Heimatvereins Oesede e. V.
 

__________________________________________________________________________

 

 




Home

Vorstand

Aktuelles

Veranstaltungen 

Wandern

Kontakt

Links

Impressum

 



 
Vereinsgeschichte


Am 07.12.1959 wurde im Saal Dütmann, Glückaufstraße 10 der Heimatverein Oesede gegründet. Erster Vorsitzender war der Prokurist Friedrich Gramberg, stellvertr. Vorsitzender Rektor Franz Weitekamp, Geschäftsführer Gemeindedirektor Rudolf Rolfes und Kassenwart Kaufmann Friedrich Seeger. Die Eintragung ins Vereinsregister erfolgte beim Amtsgericht in Bad Iburg. Nach der Gemeinde-Gebietsreform von 1970 war Rechtsnachfolger der Gemeinde Oesede die Stadt Georgsmarienhütte
Gemäß Satzungsbeschluss vom 03.11.1971 erstreckt sich der Wirkungsbereich des Heimatvereins Oesede e. V. auf den Stadtteil Oesede.

Zweck des Vereins gemäß § 2 der derzeit gültigen Satzung vom 20.11.2002
Förderung der Heimatkunde und Heimatpflege, Förderung heimatkundlicher und kultureller Betätigungen, insbesondere des Wanderns. Ziel des Wanderns ist es, die Schönheiten unserer Heimat zu erschließen und die Liebe zu ihr zu wecken und zu festigen.

Eine der ersten Arbeiten des Vereins war die Aufstellung von Ruhebänken an den schönsten Plätzen in den Wäldern. Papierkörbe stellte die damalige Gemeinde Oesede zur Verfügung. Die Anbringung und Beobachtung von Nistkästen war eine weitere Aufgabe.

Wesentliche Aufgabe des Vereins war es, das Brauchtum zu pflegen und ein Heimatmuseum zu errichten. Bereits nach wenigen Jahren waren die angemieteten Räumlichkeiten zu klein, die Sammlung so umfangreich und wertvoll, dass sich die junge Stadt Georgsmarienhütte verpflichtet sah, in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein und vielen ehrenamtlichen Helfern dieses Museum in die Jugendstilvilla Stahmer zu verlegen. Das eindrucksvolle Gebäude beherbergt heute das Museum der Stadt Georgsmarienhütte.

Bei der ersten Wanderung am 25.06.1960 beteiligten sich nur 11 Erwachsene und 1 Kind. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten zählte die Wandergruppe im Jahr 1983 durchschnittlich 50 Personen. Heute beträgt die Gruppengröße bei Halbtageswanderungen erfreulicherweise immer noch durchschnittlich 40 Personen.

Bei der ersten Jahreshauptversammlung in der Wicküler-Klause, Kruseweg, war die Mitgliederzahl von 68 auf fast 100 gestiegen. Gegenwärtig hat der Heimatverein Oesede e. V. rund 150 Mitglieder.

Der Verein ist eingetragen in das Vereinsregister beim Amtsgericht Osnabrück  unter der Nr. VR 110018.

 


                        Mitglied im Teutoburger-Wald-Verein e. V., Bielefeld 
                        http://www.teutoburgerwaldverein.de

                        Mitglied im Heimatbund Osnabrücker Land e. V., (HBOL)
                        http://www.hbol.de



                            Home  Vorstand  Veranstaltungen  Aktuelles  Wandern     Kontakt   Links  Impressum

Hit Counter

 Stand: 14.05.15